Was ist das Kollostrum? 

Kollostrum ist die erste Milch, welche von der Brust in den ersten Tagen nach der Geburt hergestellt wird. Diese spezielle Milch hat einen niedrigen Fettgehalt, aber viele Kohlenhydrate, Proteine und Antikörper, um das Baby gesund zu erhalten. Es ist sehr leicht verdaulich und deshalb die perfekte erste Nahrung für ein neugeborenes Baby. Das Kollostrum wird zwar nur in kleinen Mengen gebildet, ist aber hochkonzentrierte Powernahrung für Ihr Baby. Durch seine abführende Wirkung hilft das Kollostrum dem Baby, das Kindspech und damit das überschüssige Bilirubin auszuscheiden und eine Neugeborenengelbsucht zu vermeiden.

Wenn Sie Ihr Baby früh und oft stillen, wird Ihre Brust ungefähr am dritten oder vierten Tag nach der Geburt beginnen, reife Muttermilch zu produzieren. Die Milchmenge wird sich steigern und dünner und heller erscheinen. In diesen ersten Tagen ist es sehr wichtig, das Baby mindestens 9-12 mal innerhalb 24 Stunden zu stillen, öfter ist sogar noch besser. Dadurch kann ihr Baby alle Vorteile des Kollostrums genießen und regt durch sein Saugen die Produktion der reifen Muttermilch an. Häufiges Stillen hilft auch, einen Milchstau zu verhindern.

Ihr Kollostrum ist nicht nur die perfekte Nahrung, maßgeschneidert für die Bedürfnisse eines neugeborenen Babys, sondern es enthält auch große Mengen an lebenden Zellen, die Ihr Kind vor gefährlichen Keimen schützen. Die Konzentration dieser Immunfaktoren im Kollostrum ist viel höher als in der reifen Muttermilch. Das Kollostrum wirkt also wie eine natürliche und 100% sichere Impfung. Es enthält große Mengen eines Antikörpers, welcher„sekretorisches Immunglobulin A“, abgekürzt IgA, genannt wird, und welcher eine neue Substanz für den Körper Ihres Babys darstellt. Bevor Ihr Baby geboren wurde, erhielt es durch die Plazenta den Antikörper IgG. Dieser wirkte im Kreislaufsystem des Babys, aber IgA schützt es da, wo es den Angriffen von Keimen direkt ausgesetzt ist, nämlich in den Schleimhäuten des Halses, der Lunge und des Verdauungsapparates.

Kollostrum spielt also eine wichtige Rolle im Verdauungssystem des Babys. Die Darmwände eines Neugeborenen sind noch sehr dünn und durchlässig, aber das Kollostrum versiegelt die Löcher, indem es den Verdauungstrakt sozusagen gegen die meisten fremden Substanzen abdichtet. So wird verhindert, dass das Baby auf die Stoffe, welche die Mutter isst, empfindlich reagiert. Im Kollostrum sind auch hohe Konzentrationen von Leukozyten enthalten, die schützenden weißen Blutkörperchen, welche schädliche Bakterien und Viren zerstören können.

Später, wenn Ihre Brust schon die reife Muttermilch für Ihr Baby produziert, wird die Konzentration der Antikörper niedriger sein, aber Ihr Baby wird dafür viel mehr Milch trinken. Die schützenden Eigenschaften der Muttermilch verschwinden also nicht mit dem Kollostrum. Im Gegenteil, solange Ihr Baby Ihre Milch trinkt, wird es dadurch gegen viele verschiedene Viren und Bakterien geschützt.

In den ersten Tagen nach der Geburt brauchen Sie als stillende Mutter Unterstützung und Ermutigung. Lassen Sie sich nicht entmutigen, wenn Sie von nicht informierten Personen abwertende Äußerungen über Ihre erste Milch hören, sondern vertrauen Sie auf die bewährte Kraft der Natur. Wenn Sie sich unsicher fühlen, bitten Sie Ihre Hebamme oder eine Stillberaterin um Hilfe. So können Sie gewährleisten, dass Ihr Baby den wichtigen Schutz Ihrer ersten Milch genießen kann.

Das englische Original dieses Artikels finden Sie unter http://www.lalecheleague.org/FAQ/colostrum.html